Michael Frede

Germany
PROFIL

Michael Frede (Jahrgang 1961) aufgewachsen in Stade, nahe Hamburg, ist gelernter Informatiker und arbeitet seit 15 Jahren als selbständiger Natur- und Landschafts-Fotograf sowie als Veranstalter für Fotoreisen und Fotoworkshops.

In Laufe der letzten 10 Jahre war Michael Frede Schwerpunktmäßig in den unwegsamen Landschaften schwedisch Lapplands unterwegs. Seine Projekte umfassten das Erstellen von Werbefilmen für Flyfishing Adventure Anbieter und das Fotografieren der unberührten Landschaften zur Selbstvermarktung und im Kundenauftrag.

Am Anfang jeder seiner Fotografien steht das „Ankommen“, das Aufnehmen der Landschaft, das Finden der natürlichen Linien und das Ausnutzen der Lichtverläufe im Gelände. Viele Details seiner Bilder werden erst nach mehrmaligem Betrachten deutlich. Immer wieder gibt es Neues auf seinen Fotografien für den Betrachter zu entdecken.

Darüber hinaus leitet Michael Frede Fotoreisen und Fotoworkshops seiner seit 2005 bestehenden Unternehmung „Fotoabenteuer.de“ zu den Themen Landschaftsfotografie und verschiedenste Kreativtechniken. Die bevorzugten Locations reichen von schwedisch Lappland, Süditalien und den deutschen Küstenregionen wo Michael Frede seine unaufgeregte Art der Fotografie vermittelt.

Auf verschiedenen nationalen Veranstaltungen und Fotomessen ist Michael Frede mit Fachvorträgen und Fotoworkshops vertreten.

KOMMENTAR

Als Landschaftsfotograf bewege ich mich häufig in unwegsamen Gelände. Und das in Temperaturbereichen vom minus 35 Grad bis plus 45 Grad. Das Fujifilm X-System bietet mir eine kompakte und hochwertige Ausrüstung die allen Wetter und fotografischen Anforderungen Stand hält. Dazu zählen natürlich ebenfalls die von mir schätzen gelernten Fujinon Objektive.

Nach der Ergänzung meiner Ausrüstung durch das Fujifilm X-System kann ich in Situationen fotografieren, wie zum Beispiel vom fahrenden Motor oder -Huskyschlitten, was mir mit der Mittelformatausrüstung auf Grund des Gewichtes und der Schnelligkeit vorher nicht möglich war.

Ich liebe das Bediensystem der Fujifilm X-T1 mit ihren Einstellrädern für die wichtigsten Funktionen die ich auch noch mit dicken Handschuhen bei minus 35 Grad bedienen kann. Und das gegen Staub und Nässe abgedichtete Metallgehäuse nimmt auch mal einen gröberen Umgang nicht Übel.

© FUJIFILM Corporation