Kazuya Hiraide

Japan
Profil

Geboren 1979 in Japan, wurde Kazuya Hiraide zu einem wirklich passionierten Bergsteiger, nachdem er sich einem Bergsteigerclub an seiner Universität angeschlossen hatte. Er bestieg den Gipfel des 7.381 Meter hohen Kula Kangri in Tibet. Stets auf der Suche nach neuen Herausforderungen hat Hiraide mehrfache Erstbesteigungen auf seinem Konto, hat diverse Gipfel ohne Sauerstoff-Masken erklommen und ist von Gipfel mit Skiern abgefahren. 2009 hat er erfolgreich die zuvor nicht bestiegene Südostwand des Kamet (7.756m) in Indien bestiegen und wurde, zusammen mit seinem Partner Kei Taniguchi, der erste Japaner, der den so genannten "17th Piolet d'Or"-Award bekam - eine der höchsten Auszeichnungen in der Bergsteiger-Welt. Er erhielt außerdem den "Japan Sports Award" in den Jahren 2001 und 2009, der von der Zeitung Yomiuri Shinbun unterstützt wird.

© FUJIFILM Corporation