Andrea Thode

Germany
PROFIL

Andrea Thode wurde 1972 in Cesena, Italien geboren. Seit seiner Kindheit lebt er in Hamburg, Deutschland. Dort startete er auch seine Karriere als selbstständiger Fotograf. Sein fotografisches Arbeitsspektrum reicht von Lebensmitteln bis zu Personen, von Studiofotografie bis hin zu Reportage- und Street-Fotografie.

Er arbeitet für einige berühmte deutsche Publikationen und Marken, wie zum Beispiel das ZEIT-Magazin, die Cosmopolitan, EFFILEE, Mazda und Mercedes-Benz.
Neben der Arbeit zieht es Andrea in die Welt hinaus – natürlich zusammen mit seiner schwarzen, leichten FUJIFILM X100S.

KOMMENTAR

Heutzutage ist es nicht einfach, sich richtig für eine fotografische Ausrüstung zu begeistern. Aber hier ist sie: Meine robuste, schwarze FUJIFILM X100S. Der Retrostyle der Kamera überzeugt nicht nur im Design. Viel mehr noch fasziniert mich die Funktionalität und die Reaktionsfähigkeit – fast so, als hielte ich meine alte Analogkamera in den Händen, was ein sehr gutes Zeichen ist.

Besonders begeistert mich die leistungsfähige Arbeitsweise der X100S, die wohl außer mir bis jetzt kaum jemand richtig wahrgenommen hat. Man könnte sie fast mit einem Ninja vergleichen. Sie ist kompakt, sie ist leise, sie wiegt fast nichts und sie macht großartige Bilder in beeindruckend hoher Qualität. Sie ist mein perfekter Partner für die Street-Fotografie.

Der optische Sucher ist so spektakulär, ich wünschte mehrere Kameras wären mit dieser tollen Technologie ausgestattet. Doch die beste Funktion der Kamera ist für mich der Weitwinkelkonverter der X100-Serie. Ohne an Qualität zu verlieren wird die Brennweite so verändert, dass der Bildwinkel dem eines 28mm-Objektivs entspricht (im Vergleich zu KB). Wenn ich mit meiner X100S auf der Straße unterwegs bin, nutze ich sie meistens mit dem Weitwinkelkonverter.

Gear
Website & SNS links
© FUJIFILM Corporation